Flanieren in Danzig: Bunte Häuser, vegane Pieroggi, Füße im Sand

Danzig, Polen Man hat es fast vergessen, aber als sich letzten Sommer die Corona-Lage etwas beruhigt hatte, war es tatsächlich möglich, fast ganz normal zu verreisen. Für mich führte diese einzige Reise 2020 nach Danzig, Polen. Denkt man an die schöne, knapp 470.000-Einwohner-Stadt, fallen einem sehr schnell Motive ein, die viele Postkarten in polnischen Souvenirläden … Flanieren in Danzig: Bunte Häuser, vegane Pieroggi, Füße im Sand weiterlesen

Veganes Dolma: Gefüllte Paprika mit Reis

Orientalische/osteuropäische Küche Hallo zusammen! Heute gibt es wieder ein leckeres, veganes Gericht, für das sich schrumpelig gewordene Paprikaschoten wunderbar verwerten lassen: „Dolma“ ist in der orientalischen Küche ein Oberbegriff für gefülltes Gemüse. Es können also gefüllte Tomaten, Auberginen oder eben Paprika sein, aber auch gefüllte Weinblätter sind üblich. Diese werden im Speziellen als „Sarma“ bezeichnet … Veganes Dolma: Gefüllte Paprika mit Reis weiterlesen

Kaiserschmarrn mit zimtigem Apfelmus (vegan)

Österreich Österreichischer Kaiserschmarrn hat es als eines der ersten Rezepte hier auf den Blog geschafft. Ich hatte ihn klassisch mit Eiern, Milch und Butter zubereitet. Da ich mich mittlerweile pflanzenbasiert ernähre, stelle ich euch jetzt eine mindestens genauso leckere vegane Variante vor. Für mich ist diese Art der Ernährung nur mit Vorteilen verbunden. Warum ich … Kaiserschmarrn mit zimtigem Apfelmus (vegan) weiterlesen

Vegane Mac and Cheese mit cremiger „Käsesauce“

USA Mac and Cheese, ein Klassiker der US-amerikanischen Küche. Und der haut im Original dank Butter und Cheddar ordentlich rein. Die gekochten Makkaroni werden mit einer cremige Käsesauce umhüllt und häufig noch mit Semmelbrösel getoppt und noch mal im Ofen gebacken. In einer veganen Variante von Jamie Oliver bilden Mehl, Margarine und Milch die Grundlage … Vegane Mac and Cheese mit cremiger „Käsesauce“ weiterlesen

Ostereier: Muss das sein? – Tradition, Moral, Verantwortung

Eier zum Osterfest, die gehören dazu, die müssen einfach sein. Oder? Ich für mich kann diese Frage mittlerweile klar verneinen. Gleichzeitig verstehe ich Menschen, die im ersten Moment „Na klar!“ sagen und mit Tradition argumentieren. Denn hier spielen stark verwurzelte Denk- und Verhaltensweisen eine Rolle, die nur schwer verändert oder gar abgeschafft werden können. Die … Ostereier: Muss das sein? – Tradition, Moral, Verantwortung weiterlesen

Vegane Moussaka mit roten Linsen und Béchamelhaube

Griechenland (unter anderem) Moussaka kennen die meisten vermutlich als ein typisches Gericht der griechischen Küche. Das liegt wohl daran, dass sich Restaurants mit Namen wie „Herkules“, „Poseidon“ und „Athene“ in Deutschland durchgesetzt haben und bulgarische oder mazedonische Gaststätten vergleichsweise selten zu sehen sind. Denn Moussaka gehört auch in diesen und weiteren Ländern der Balkanregion zur … Vegane Moussaka mit roten Linsen und Béchamelhaube weiterlesen

Vegane Quiche mit Spinat und Tofu – leichter als gedacht

Ich bin ein großer Quiche-Fan. Dieses leckere französische Gericht, das ursprünglich aus Lothringen kommt und mit Zwieblen und Speck zubereitet wird. Vegetarische Varianten, einmal mit Spinat und Schafskäse und einmal eine grüne Gemüse-Quiche, habe ich schon vor Längerem verbloggt. Seit einiger Zeit versuche ich allerdings ganz auf tierische Produkte zu verzichten. Das ist tatsächlich ziemlich … Vegane Quiche mit Spinat und Tofu – leichter als gedacht weiterlesen

Hummus: klassisch und mediterran

Hummus ist ein traditioneller Bestandteil der orientalischen Küche und wird gerne bei der sogenannten Mezze serviert. Damit sind Vorspeisen gemeint, die meistens kalt und als Variation, beispielsweile auf einer gemischten Platte, aufgetischt werden. Es gibt eine Vielzahl an vegetarischen und veganen Aufstrichen, Häppchen und Co.Das Prinzip ist ähnlich wie das der Tapas in Spanien, aber … Hummus: klassisch und mediterran weiterlesen

Abenteuer Campingplatz?

Ich traue es mich fast nicht zuzugeben, aber ich war wohl seit etwa 20 Jahre nicht mehr zelten. Das heißt, dass ich beim letzten Camping-Ausflug noch ein Kind war und das wiederum erklärt, warum meine Vorstellung von Camping eher beschränkt war. Und zwar auf die Erlebnisse, die für meine damals pubertierende Schwester (ich selbst kann … Abenteuer Campingplatz? weiterlesen