Café-Empfehlung in Plovdiv: „Да за теб“

Café in Plovdiv, Bulgarien Als ich letzte Woche in Bulgarien war und einige Zeit im schönen Plovdiv verbracht habe, habe ich auf Empfehlung das Café „Da, za teb“ besucht – zu Deutsch „Ja, für dich“. Seit 2013 befindet sich das Lokal im Herzen der Stadt und lockt auf den ersten Blick mit seiner modernen und gleichzeitig … Café-Empfehlung in Plovdiv: „Да за теб“ weiterlesen

Throwback: Kulinarisch unterwegs in Kalifornien

Hallo ihr Lieben! Meine Reise an die Westküste der USA ist nun knapp über ein Jahr her. Ich hatte Anfang Juni 2016 eine wunderbare Zeit in San Francisco, Livermore, Carmel by the Sea und anderen Regionen in Kalifornien. Über Weingüter, National Parks und Mammutbäume habe ich in diesem Beitrag berichtet. Ein anderer spannender Teil der … Throwback: Kulinarisch unterwegs in Kalifornien weiterlesen

Banitsa sas Spanak – Bulgarische Teigröllchen mit Spinat und Feta

Hallo zusammen! Zu Pfingsten war nicht nur ich bei meinen Eltern, auch Oma war zu Besuch im Lande. Selbstverständlich war das Wochenende daher gefüllt mit ausgiebigen Aufenthalten in der Küche und am Esstisch. Ich habe schon oft begeistert von den Koch- und Backfähigkeiten meiner Oma erzählt, vor allem ihre bulgarischen Milinki und Banitsi sind bei … Banitsa sas Spanak – Bulgarische Teigröllchen mit Spinat und Feta weiterlesen

Herbstfestival am Schloss Rheydt – Zwischen Kitsch und Kultur

von Alexandra Ianakova – Deutschland, Mönchengladbach Es sind erst knapp über zwei Wochen, die ich in meiner neuen Heimat verbracht habe, aber es kommt mir vor wie eine Ewigkeit. Ich lebe mich dank der tollen, offenen Menschen und der schönen Umgebung sehr schnell ein und bin froh, hier gelandet zu sein. Langsam, langsam sehe ich … Herbstfestival am Schloss Rheydt – Zwischen Kitsch und Kultur weiterlesen

Kulinarisch unterwegs in Kalifornien – Meine Highlights

von Alexandra Ianakova Um Schnellrestaurants und bekannte Ketten habe ich einen großen Bogen gemacht. Dafür hat uns mein Cousin zu hervorragenden Cafés geführt und uns damit einen Ausschnitt aus Kaliforniens Kulinarik gezeigt. Es gibt mit Sicherheit viele andere, vielleicht auch bessere Orte zum Schlemmen. Die folgenden gehören schlichtweg zu einer persönlichen Auswahl, die ich guten … Kulinarisch unterwegs in Kalifornien – Meine Highlights weiterlesen

Liebster Award 5 in 1: Reisen, Kochen, Essen

von Alexandra Ianakova Nachdem ihr im letzten Beitrag zum Liebster Award meinen Blog und mich kennenlernen konntet, beantworte ich heute spezifische Fragen zu den Themen Reisen und Kochen/Essen.  Fünf verschiedene und tolle Blogger – Hartmut (oliverstwistfoodblog), Chrissy (perspektivenwechseln), Andrea (Kocheule), Sibylle (Professor Mundls Kuechenblog) und das Zugvogelmädchen – haben mich in den letzten Monaten nominiert. Riesengroßes Dankeschön für dieses Wahnsinnskompliment, ich freue mich! Schaut … Liebster Award 5 in 1: Reisen, Kochen, Essen weiterlesen

Blogparade: Gefüllte Weinblätter mit Knoblauch-Quark-Dip

von Alexandra Ianakova Heute gibt es etwas aus der leckeren Balkan-Küche. Weil ich mit dieser aufgewachsen bin, gehört sie definitiv zu meinen Favoriten und ich kann euch aus erster Hand (oder von Mama, Oma und weiteren Generationen) schnieke Empfehlungen geben. Diese Vorspeise habe ich für die wunderbare Blogparade Kulinarisch um die Welt zubereitet, auf die … Blogparade: Gefüllte Weinblätter mit Knoblauch-Quark-Dip weiterlesen

Chin Chin – Westafrikanische Donut-Variante

von Alexandra Ianakova – Nigeria Wieder so ein tolles Grundrezept, das einfach und schnell gemacht und je nach Vorliebe abwandelbar ist. Chin Chin (ist das nicht süß?!) ist vor allem in Nigeria, allgemein in Westafrika, bekannt und wird zu allen feierlichen Anlässen oder einfach so als Snack serviert. Traditionell werden die Teigstücke wie Donuts frittiert. Ich … Chin Chin – Westafrikanische Donut-Variante weiterlesen

Coca Mallorquina – (Keine) spanische Pizza

von Alexandra Ianakova – Spanien Auch wenn diese mediterrane Teig-Belag-Kreation in Spanien ungerne „Pizza“ genannt wird, erinnert sie doch stark an den italienischen Klassiker. Nichtsdestotrotz unterscheiden sich die Rezepte in einigen Punkten. Auf Tomatensoße und (ganz wichtig) auf Käse wird verzichtet, damit ist diese Version im Vergleich zur pizza italiano um einiges kalorienärmer. KEIN KÄSE? … Coca Mallorquina – (Keine) spanische Pizza weiterlesen