Banitsa sas Spanak – Bulgarische Teigröllchen mit Spinat und Feta

9 Gedanken zu „Banitsa sas Spanak – Bulgarische Teigröllchen mit Spinat und Feta“

  1. Liebe Alex, mir läuft das Wasser im Mund zusammen. Wie schön, dass Deine Oma Dir sogar per Skype Tipps gibt :-)! Ein zauberhaftes Team seid ihr :-). Lieben Dank für dieses super-leckere Rezept, das ich sehr bald nachkochen werde! Ich schicke Dir ganz herzliche Grüße rüber, Bettina

    1. Liebe Bettina, ich danke dir für diese herzlichen Worte! Es freut mich sehr, dass dir das Rezept gefällt und noch mehr, du es selbst ausprobieren möchtest! Du kannst gerne berichten, wie es geworden ist – das würde meine Oma sicher auch interessieren 🙂
      Ganz liebe Grüße auch an dich und einen schönen Abend noch!
      Alex

      1. Liebe Alex, von Herzen gerne! Ja, Dein Rezept ist ganz bald fällig :-). Ich werde mich aber wohl über den fertigen Filoteig langsam rantasten :-). Ich berichte Dir sehr gerne von meinem Koch-Back-Ergebnis. Dir auch einen wunderschönen Abend und ganz liebe Grüße zurück, Bettina

    1. Liebe Nina, danke für deinen netten Kommentar! 🙂
      Den Teig bekommt man mittlerweile sogar in größeren Supermarktketten/Kaufland. Meist sind die Blätter als Rolle verpackt und im Kühlregal als Filo- oder Yufkateig, vielleicht auch Strudelteig, zu finden. Ansonsten gibt es die Blätter auch in türkischen/orientalischen Läden. 🙂
      Sag gern Bescheid, wie es geworden ist, wenn du das Rezept ausprobierst 🙂
      Liebe Grüße, Alex

  2. Liebe Alex, grüße deine Omi bitte mal von deinen Lesern, sie ist echt eine Kochgranate und jetzt tropft mir ohne Ende der Zahn und noch 2 Stunden bis der Pizzateig fertig ist – oh Mann! ;D

    1. Liebe rosabluete, danke für den Kommentar! Da stimme ich dir zu. Es ist so viel wert, wenn die Großeltern ihre Erfahrungen/Rezepte weitergeben können! 🙂
      Herzliche Grüße, Alex

Kommentar verfassen