Indisches Dosa mit einem Kokos-Erdnuss-Chutney

13 Gedanken zu „Indisches Dosa mit einem Kokos-Erdnuss-Chutney“

    1. Meinst du, dass ein richtiger Fladen entsteht? Das funktioniert eigentlich sehr gut, wenn auch mit etwas Übung 😛
      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
      Alex

  1. Oje, ob das auch in einer gusseisernen Pfanne klappt? Und nen Standmixer hab ich auch nicht… Trotzdem ist das Rezept abgespeichert, Dosa werd ich unbedingt mal machen, für Masala Dosa. Alles zur passenden Zeit.
    Oh MJAM!

    1. Ich denke, eine gusseinerne Pfanne sollte kein Problem darstellen. Eine Standmixer-Alternative für das Chutney wäre ein Pürierstab. Hast du den? Sehr praktisches Teil! 😉
      Liebe Grüße
      Alex

    1. Genau das dachte ich über dein Dal-Rezept, das passt besstimmt toll zu Dosa. Wir ergänzen uns gut 🙂
      Liebe Grüße zurück
      Alex

    1. Schön, dass wir jeden Tag etwas Neues lernen 😉
      Gerne, und sag Bescheid, wie es geworden ist 🙂
      Liebe Grüße
      Alex

  2. Alex, danke ich liebe Dosas, seit ich sie vor mehr als 20 Jahren in Goa gegessen habe. Dein Rezept klingt sehr unkompliziert, was mich sehr freut, denn Dosas sind die Königsdisziplin für mich bei indischen Gerichten.

    Lieben Dank für das tolle Rezept, ich werde es sofort in meine „Best-of“-Sammlung integrieren.

    Ira

    1. Liebe Ira,
      das freut mich sehr! Etwas Übung und Geduld braucht es allemal, aber ich bin vom Ergebnis wirklich begeistert. Ich wünsche dir viel Erfolg und Spaß beim Nachmachen!
      Ganz liebe Grüße
      Alex

Kommentar verfassen