Natur und erstklassiges Essen: Ausflug in das Dorf Zasele im Balkangebirge

7 Gedanken zu „Natur und erstklassiges Essen: Ausflug in das Dorf Zasele im Balkangebirge“

    1. Oh ja, das ist sie wirklich. Und ich habe noch sehr viel zu entdecken, um mir ein vollständiges Bild der Balkan-Region zu machen. Komplett geht das sicher gar nicht. Aber ich sehe schon an deinem Blog, du bist dabei, alles zu erkunden , super! 🙂
      Liebe Grüße, Alex

  1. Auf jeden Fall eine Reise Wert.
    Danke für die Informationen und die tolle Bilder!
    die machen wirklich Appetit auf mehr.
    Sieht alles super aus!

  2. Es füllt immer schön, wenn du von Bulgarien sprichts. Ich hoffe nächtest Mal wir vielen anderen Dörfen gesehen. Also, mit Tänze und gutte Stimung, bis bald 😘

  3. Die Landschaft und die Aussicht sehen ja total toll aus 😍!Kann man sich denn einigermaßen mit Englisch (zB) durchschlagen in Bulgarien, v.a. an so abgelegenen Orten?LG

    1. Liebe Kathrin, vielen Dank für deinen Kommentar! 🙂 Es ist wirklich superschön dort, vor Ort natürlich noch einmal mehr, als man durch Bilder ausdrücken kann.
      Das ist eine gute Frage! Ehrlich gesagt kann ich das gar nicht sicher beantworten, weil ich es noch nie auf Englisch probiert habe und immer auf Bulgarisch spreche. Die ältere Bevölkerung in den Dörfern wird aber vermutlich in den seltensten Fällen Englisch sprechen. Dafür gehe ich ziemlich fest davon aus, dass man in solchen ausgebauten Gasthauskomplexen sehr gut mit Englisch zurechtkommt. In dem genannten Beispiel ist die Webseite auch auf Englisch 🙂 In Städten wie Sofia und Plovdiv und anderen touristischen Regionen (Goldstrand etc.) ist Englisch kein Problem. Und auch wenn es mal sprachliche Hürden geben sollte, mit Händen und Füßen und einem Lächeln im Gesicht kommt man in Bulgarien sehr weit 🙂
      Liebe Grüße
      Alex

Kommentar schreiben