Wandern im Rila-Gebirge: Musala, der höchste Gipfel des Balkans!

8 Gedanken zu „Wandern im Rila-Gebirge: Musala, der höchste Gipfel des Balkans!“

  1. schöne story und tolle fotos, die meinen alten wunsch, dort auch mal zu wandern wieder verstärken. habs bisher nicht ins rila gebirge geschafft, kenne was bulgarien angeht, nur das vitoscha gebirge im winter, weil ich dort ein paar mal zu skifahren gewesen bin. na, vielleicht klappts mit dem rila doch noch mal. danke jedenfalls für den schönen artikel…

    1. Hallo Peter,
      vielen Dank für deinen Kommentar! Wie schön, dass du im Vitosha-Gebirge warst. Ich selbst war noch nicht da, aber meine Eltern waren dort auch skifahren. Das ist sicher auch einen Urlaub wert. Ich hoffe, du schaffst es einmal ins Rila-Gebirge, dann vielleicht wirklich zum Wandern 🙂
      Liebe Grüße, Alex

  2. Ich bin auch hin und weg, da wäre ich gerne dabei gewesen und den Kräuter-Tee hätte ich auch gerne probiert. Danke Dir für Deinen wirklich sehr inspirierenden Bericht!

  3. Guten Morgen Alex, da hast du uns sehr beeindruckende Bilder und einen wunderbaren Reisebericht mitgebracht. Bestimmt sind die Seen trotz der Wärme saukalt, aber das soll ja gut für gestresste Füße sein 🙂

    1. Lieber Arno, danke dir! Sehr gern habe ich Bilder und Bericht mitgebracht. Das stimmt, die Seen waren trotz der Hitze kalt, aber dadurch eine super Erfrischung. Allein ein paar kalte Tropfen auf den Händen oder im Nacken zu spüren, war super! 🙂

    1. Liebe Ulla, vielen Dank für deinen lieben Kommentar! Oh ja, die Tomate war toll. Solche geschmacksintensiven und saftigen Tomaten habe ich hier in Deutschland, wenn überhaupt, selten gegessen.
      Herzliche Grüße und ein schönes Wochenende
      Alex

Kommentar verfassen